Autor-Archiv: Werner Kuhfuss

Das Wasser bildet seine Ufer selbst

Wie soziales Leben unter Kindern entsteht. Wohl dem, der keinen vorgefassten Plan hat, nach dem er den Willen der Kinder lenkt. Und wohl dem, der Geduld hat und Vertrauen in die kommenden Individualitäten, die im Heranwachsen zu zeigen vermögen, was … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Essays | Kommentare deaktiviert für Das Wasser bildet seine Ufer selbst

Motto Projekt Sinnbildung

Das Spiel ist die Arbeit des Kindes In jedem Augenblick des frei gewählten Spieles sammelt das Kind nicht nur Erfahrungen  mit Materialien, Prozessen und Produkten, sondern es bildet Leib, Seele und Geist aus  zu einem intelligenten Instrument des Lernens und … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Essays | Kommentare deaktiviert für Motto Projekt Sinnbildung



Zwei mögliche Wege in der Pädagogik. Ein Gespräch.

Der Eine: „Wie können Sie glauben, im Umgang mit den kleinen Kindern gänzlich auf pädagogische Formen verzichten zu können? Eine solche Formlosigkeit führt doch zu einem völligen Chaos. Der Wille der Kinder muss in diesem Alter nach meiner Auffassung durch … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Essays | Kommentare deaktiviert für 

Zwei mögliche Wege in der Pädagogik. Ein Gespräch.

Gute Gewohnheiten. Manipulation und Freiheit.

  Vorbemerkung: Dieser Text setzt Begriffe der Anthroposophie Rudolf Steiners voraus. Will man Menschen gefügig machen, so geht das am besten, indem man ihnen unter Umgehung der Einsichtsfähigkeit passende Gewohnheiten einprägt. Nicht wenige Pädagogen sind der Ansicht, das was sie … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Essays | Kommentare deaktiviert für Gute Gewohnheiten. Manipulation und Freiheit.

Was bildet die Strukturen in einem Kindergarten?

Es wird meistens übersehen, dass die Kinder, wenn sie in den Kindergarten kommen, aus einer sehr nahen und intimen Struktur, der der Familie, zunächst einmal herausgerissen, dadurch also verwundet sind. In einer intakten Familie lebt das Kind im Spannungsfeld der … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Essays | Kommentare deaktiviert für Was bildet die Strukturen in einem Kindergarten?

Fuchs und Wolf oder: das Märchen von der Qualitätssicherung

Der Wolf, der Vielfrass, kommt auf die Idee, was er gefressen hat, auch dokumentieren zu wollen. Dann, meint er, habe er gleichsam doppelt gefressen – mit dem unersättlichen Bauch und auch mit einem nachzulesenden Buch. Er denkt, was er gefressen … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Essays | Kommentare deaktiviert für Fuchs und Wolf oder: das Märchen von der Qualitätssicherung

Kultur, Zivilisation und die Bildung einer neuen Kulturfähigkeit

Heute leben wir in einer Zivilisation, in der auch noch Kultur existiert, meist als Nachklang der Vergangenheit. Was aber ist Kultur, was Zivilisation und wie verhalten sie sich zueinander?

Veröffentlicht in Essays | Kommentare deaktiviert für Kultur, Zivilisation und die Bildung einer neuen Kulturfähigkeit

Das menschliche Spiel – Seine Aufgabe und seine Bedrohungen

Alle Zeichen der gegenwärtigen Zivilisation deuten auf eine sich anbahnende Katastrophe. Diese wird alle Völker, alle Erdteile, sie wird die Menschheit und die ganze Erde ergreifen. Eines ihrer Kennzeichen ist auch, was zunächst widersprüchlich erscheint, eine unübersehbare Fülle von scheinbaren … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Essays | Kommentare deaktiviert für Das menschliche Spiel – Seine Aufgabe und seine Bedrohungen

Die Bedingungen einer sozialen Kunst und die Grundlagen der Kalliasschule des gemeinsamen Bewegens im Spiel

Das soziale Urphänomen Das erste Gesetz des guten Tons, der Schönheit im Umgang miteinander, ist: Schone fremde Freiheit, das zweite: Zeige selbst Freiheit.  Die pünktliche Erfüllung beider ist ein unendlich schweres Problem, aber der gute Ton fordert sie unerlässlich…. Ich … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Essays | Kommentare deaktiviert für Die Bedingungen einer sozialen Kunst und die Grundlagen der Kalliasschule des gemeinsamen Bewegens im Spiel